Allgemeine Reiseinformationen

Ist es sicher nach Israel zu reisen?

Für Touristen ist Israel eines der sichersten Reiseländer. Im letzten Jahr besuchten das Heilige Land rund 3 Mio Touristen weltweit. Alle sind ohne jegliche Vorkommnisse wieder in Ihre Heimat zurück gekehrt. Aufgrund der detaillierten Einreisebestimmungen konnten sich Besucher jederzeit sicher fühlen in Israel und sich frei im Land bewegen. Sollten Sie Fragen zur Sicherheit in Israel haben kontaktieren Sie uns telefonisch unter 030 / 891 40 46 oder per E-Mail an info@israelreisen-berlin.de.
Acre - Akko Bahai GartenDer Bahai Garten in Acre - Akko

Ist es möglich, von Israel aus nach Jordanien oder Ägypten zu reisen?

Ja. Sie können zwischen Israel, Jordanien und Ägypten hin- und herreisen. Für einen Ausflug nach Ägypten können Sie den Grenzübergang Eilat/Taba benutzen. Das Visum für Ägypten wird Ihnen direkt beim Grenzübergang (gegen Gebühr) ausgestellt. Weitere Informationen zu den Grenzübergängen finden sie hier.

Je nach Nationalität sollten Sie sich bei den entsprechenden Botschaften erkundigen, ob Sie ein Visum für diese Länder benötigen.
Tel Aviv PromenadeDie Promenade von Tel Aviv

Ist an einem Sabbat in Israel alles geschlossen?

Öffentliche Behörden sind am Sabbat (Freitag Nachmittag bis Samstag Nachmittag) in Israel geschlossen, sowie die meisten der privaten Geschäfte, Sehenswürdigkeiten und kulturellen Einrichtungen. In den meisten Städten ist der öffentliche Nahverkehr (Busse und Bahnen) unterbrochen und viele, jedoch nicht alle, Restaurants sind geschlossen. Radio- und Fernsehsender arbeiten wie immer.

Für die öffentliche Beförderung können am Shabbat arabische Sherut Sammeltaxen benutzt werden.
Dom in JerusalemDer Dom in Jerusalem

Fahrpläne zum öffentlichen Verkehrssystem

Israel ist ein kleines Land und kann daher bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu fast allen Zielen zu einem erschwinglichen Preis erreicht werden. Die israelische Eisenbahn betreibt ein bequemes, kostengünstiges Schienennetz. Es ist auch möglich, mit dem Taxi zu fahren, was jedoch besonders für Intercityfahrten teurer ist. Deswegen ist es besser, Gemeinschaftstaxen (Sherut) zu benutzen.

Busse sind die beliebtesten aller öffentlichen Verkehrsmittel in Israel, sowohl für den Nahverkehr als auch für Intercityfahrten. Die Egged Busgesellschaft betreibt die meisten der Intercitybuslinien, sowie den Nahverkehr in den meisten großen Städten. Nahverkehrs- und Intercityverkehrsmittel in der Gush Dan Region (Tel Aviv und die umgebenden Vororte) werden von der Dan Busgesellschaft zur Verfügung gestellt. Buslinien in Be’er Scheva und Nazareth werden von privaten Busgesellschaften zur Verfügung gestellt. Die Preise für die Buslinien sind annehmbar, die Busse sind bequem und in der Regel klimatisiert, und es besteht ein regelmäßiger, häufiger Kundendienst.
An den zentralen Busbahnhöfen können Mehrfahrtenkarten erworben werden. Die Rav Kav Card gilt für den Jerusalem Light Trail und die Egged Busse. Mehr Infos hier.

Fahrkarten können an den Fahrkartenständen im zentralen Busbahnhof in jeder Stadt oder beim Fahrer erworben werden. Die meisten der Buslinien fahren nicht am Sabbat oder an jüdischen Feiertagen. Der Betrieb endet am Freitagnachmittag und wird am Samstagabend wieder aufgenommen. Studenten erhalten bei Intercitybuslinien einen Preisnachlass. Um einen Preisnachlass zu erhalten, müssen sie einen internationalen Studentenausweis beim Kauf der Fahrkarte vorzeigen.

Ist mein deutscher Führerschein in Israel gültig?

Falls Sie ein Auto in Israel fahren möchten, benötigen Sie einen gültigen EU-Führerschein. Der internationale Führerschein ist für deutsche Staatsbürger nicht notwendig. Mehr Informationen zum Thema Mietwagen hier.

Einreise und Visum

Welche Papiere / Visa benötige ich für die Einreise nach Israel

Für einen Aufenthalt von bis zu drei Monaten benötigen Reisende einen Reisepass, der mindestens sechs Monate über das Reisedatum hinaus, gültig ist. Menschen ohne Nationalität benötigen einen gültigen Passierschein sowie ein Rückreisevisum in das ausstellende Land.

Deutsche Reisende, die vor dem 01.01.1928 geboren sind, benötigen ein Visum. Dieses kann bei der Israelischen Botschaft in Berlin beantragt werden.

Kinder benötigen für die Einreise nach Israel einen Kinderreisepass mit einer Mindestgültigkeit von 6 Monaten. Kinder die alleine oder nur mit einem Elternteil reisen, benötigen die vom entsprechenden Konsulat beglaubigte Einverständniserklärung beider bzw. des nicht mitreisenden Elternteils.

Einwohnern der folgenden Länder werden gebührenfreie Touristenvisa an jedem Hafen oder Einreiseterminal nach Israel ausgestellt:
Albanien, Andorra, Argentinien, Australien, Bahamas, Barbados, Belgien, Belize, Bolivien, Brasilien, Bulgarien, Chile, Costa Rica, Dänemark, Deutschland (ab 1928 geborene), Dominica, Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, Estland, Fiji, Finnland, Frankreich, Georgien, Gibraltar, Grenada, Griechenland, Großbritannien, Guatemala, Haiti, Honduras, Hongkong, Irland, Island, Italien, Jamaika, Japan, Kanada, Kolumbien, Kroatien, Lettland, Lesotho, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Macao, Makedonien, Malawi, Malta, Mauritius, Mexico, Mikronesien, Monaco, Mongolei, Montenegro, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Österreich, Palau, Panama, Paraguay, Peru, Philippinen, Polen, Portugal, Rumänien, Russische Föderation, San Marino, Serbien (auch jugoslawische Pässe),Singapur, Slowakei, Slowenien, St. Lucia, Südafrika, Südkorea, Spanien, St. Kitts & Nevis, St. Vincent und die Grenadinen, Surinam, Swasiland, Schweden, Schweiz, Taiwan, Tonga, Trinidad & Tobago, Tschechische Republik, Ukraine, Ungarn, Uruguay, Vatikanstaat, Vanuatu, Vereinigte Staaten von Amerika, Zentralafrikanische Republik, Zypern. Für weitere Informationen besuchen Sie www.israel.de

Wie sind die Zollbestimmungen?

Die Ein- oder Ausfuhr von Geldmitteln (Bargeld, Barschecks, Reiseschecks) im Gegenwert von zusammen 80.000 Schekel und mehr muss angemeldet werden. Das entsprechende "Zoll-Formular Nr. 84" kann telefonisch unter +972-2-658 7777 angefordert werden.

Wie ist die Gesetzeslage, wenn ich wertvolle Gegenstände nach Israel einführen will?
Weitere Informationen finden Sie hier.

Welche Vorschriften gibt es bezüglich der Einfuhr von Haustieren nach Israel?
Pro Halter sind zwei Haustiere für die Einreise erlaubt.
Sie benötigen für die Tiere
- ein amtsärztliches Gesundheitszeugnis mit aktuellem Datum bis 7 Tage vor Reiseantritt
- eine Erklärung, dass sie das Tier mindestens seit 90 Tagen besitzen
- eine internationale Impfbescheinigung (gegen Tollwut/ nicht älter als 1 Jahr und mind. 1 Monat vor Einreise)
- das Tier muss mindestens 3 Monate alt sein

Benötige ich vor der Einreise nach Israel bestimmte Imfungen?

Israel ist ein modernes Land und hat ein hochqualifiziertes Hygiene- und Gesundheitssystem. Die Standards sind mit denen westlicher Länder vergleichbar. Reisende nach Isreal benötigen daher keine besondere Impfungen bevor sie nach Israel einreisen.

Darf ich Medikamente mit nach Israel nehmen?

Sollten Sie neben Standardmediakmenten ihrer Reiseapotheke (Aspirin, Paracetamol,...) weitere Spezial-Mediakmente, Spritzen, Ampullen,...etc, die eventuell auch der Kühlung bedürfen, benötigen, raten wir eine vollständige Medikamenten-Auflistung und ein Atest des behandelnden Arztes (mit Datum, Unterschrift, Stempel) mitzuführen.